Direkt zum Hauptbereich

Der BREADHUNTER bei Talentor seit 1 Jahr - Prost Mahlzeit !



Links sind FETT gedruckt !

Schon wieder ist 1 Jahr vorbei und das Fundament bei Talentor ist gelegt, ja wir befinden uns sogar schon im 2. Stock der Errichtung des grenzübergreiffenden 'Empire State Buildings'.

Die 100%ige internationale Tochter des altbekannten IT- und Recruiting - Unternehmens ePunkt ist auf einem guten Weg die 15 jährige Erfahrung nun auf internationale Märkte auszurollen und parallel das Recruiting 'neu' zu denken, um letztendlich auch international innovativ die Nase vorn zu haben.

Das internationale Netzwerk Talentor, das mittlerweile in 19 Ländern mit ca. 175 Consultants tätig ist, wurde im Jahre 2003 in Finnland gegründet, jedoch 2013 vom Mastermind & ePunkt Gründer Daniel Marwan gekauft, der dann Michael Sarsteiner als CEO mit an Bord holte. Zusammen mit Sabine Steiner, vom ePunkt Marketing Department ging dann die Reise los, das bestehende Headhunter Netzwerk zu erneuern, um zubauen und innovativer zu gestalten.

Da traf es sich gut, dass der Personalberater Hermann Pavelka-Denk, mein Ex-Kollege von Eblinger & Partner Zeiten, Daniel Marwan kannte und ich im März 2014, damals noch als BREADHUNTER ins Spiel gebracht wurde, um meine internationalen Kontakte & Innovationen einzubringen.

3 Monate später waren wir uns dann schnell einig und ich startete im Juni 2014 bei Talentor in Wien mit der Partner Akquise und Betreuung bestehende Partner, durfte aber auch zur Abwechlung eng mit dem Marketing zusammenarbeiten. Meine vielen, innovativen Ideen fielen auch bei Daniel Marwan auf fruchtbaren Boden, der dann als Mastermind von ePunkt, die Sondierung des Wissens-Buffets übernahm und mit seinem Wissen der letzten 15 Jahre kombinierte, um auch den unternehmerischen Nutzen nicht aus den Augen zu verlieren und letztendlich zu einem Großen-Ganzen zusammenzufügen. Das hat er ja bereits durch die Gründung von ePunkt, dem größten IT Personalberater & Dienstleister in Österreich mehrfach bewiesen.

Wir sind also ein junges und lustiges Team hier bei ePunkt / Talentor, das die Erfahrung & das Wissen von über 90 Mitarbeitern in Österreich nun international in einem Netzwerk von ebenfalls erfahrenen Personalberatern ausrollt. 

Wir tauschen uns 2 x im Monat per Video Calls aus, haben 3-4 jährliche Summits & Trainings-Bootcamps, diskutieren neue Workflows & Tools, die das Recruiting & auch den Executive Search effektiver machen. Schließlich werden die HR Departments immer mehr zentralisiert in Europa & Weltweit und genau dort kommen wir dann ins Spiel mit unserem Netzwerk, sowie einigen Tools, die das Recruiting effizienter machen.

Was macht nun ein Partner Manager ?
Antwort: Partner Managen :-), mhm, Danke, setzen. > ok, jetzt mal ohne Witzchen:

In erster Linie wurden zB. von mir in 10 Monaten ca. 4.200 Headhunting Firmen in 12 Länder gescreent, dann in etlichen Video Calls evaluiert, um dann die Short List von ca. Top 50 Firmen persönlich im Triumvirat zusammen mit Daniel Marwan & Michael Sarsteiner zu weiteren Gesprächen treffen.
Hierbei haben wir einen guten Überblick über die Belange, Herausforderungen und die aktuelle Stimmung am internationalen Headhuntermarkt bekommen und konnten die Quintessenz daraus nach und nach für unser Netzwerk gewinnen. Ja, wir wollen die Weltherrschaft !

Desweiteren galt es innovative Sourcing- & Workflow Tools zu evaluieren, zu adaptieren und wenn möglich gleich in den eRecruiter , das von ePunkt, Daniel Marwan und einigen anderen entwickelte ATS, zu integrieren. Sam Zibuschka aus dem Headquater in Linz trägt hier auch seit Jahren mit Sales und Unterstützung zum Erfolg bei, wie viele andere des 95 köpfigen Teams.
Einige neue Innovationen sind hier nun gerade in der Beta Phase und werden die nächsten Monate ausgerollt, mehr aber nicht verraten.
Natürlich arbeiten alle unsere Partner bei Talentor, auch in dieser Datenbank, um so besseren Service bei internationalen Cross-Border-Projekten zu bieten.

- Ach ja, und Social Media, Twitter & Co. mag ich auch, weil es so schön praktisch ist und mit Internetz zu tun hat, dass sich jedoch glaube ich nicht durchsetzen wird. :-/ - Internet ist heute aus, kommen Sie bitte morgen wieder ! -

Um weiterhin up-to-date zu bleiben machen wir natürlich auch Trainings für die Partner und deren Research Abteilungen, sozusagen Research Bootcamps, bei denen wir Social Media Recruiting & klassischen Direct Search trainieren, meinem langjährigen Spezialgebiet. Dabei die Energie, das Wissen und die Erfahrung eines internationalen Netzwerks zu verbinden macht sehr viel Spass, kann aber auch Herausfordernd sein, wenn manche statt dem internen Chat, doch wieder lieber mit Reply to ALL die eMails beantworten. ;-)
Das kennen Sie, liebe Leser, sofern Sie in einer größeren Organisation arbeiten sicherlich auch...

Ein weiterer angenehmer (e)Punkt ist der, dass wir hier eine Startup Atmosphäre haben mit allen Vorzügen von Homeoffice, gute IT, Obstkorb ;-), Grillparties, Keksebacken beim ePunkt Gründer zu Hause oder Firmenwochenenden auf Hütten oder Burgen, was die Stimmung hebt. Work Life Balance in Kombination mit Work Hard/Party Hard könnte man das nennen.
Wir können Jeans & T-Shirt im Büro-Alltag, aber auch Nadelstreifen & Smoking bei Kunden oder bei Events, wo alle Headhunter & HR Leute auf dem Laufsteg sind.

Die neue Webseite ist nun seit 4 Wochen online und war ein hartes Stück Arbeit für das Marketing Department, aber immerhin sieht Talentor nun nicht mehr aus wie eine ungarische Zahnarztpraxis in Sopron.

Und was auch fein ist, dass man als Belohnung für gute Partner Akquise zu Konferenzen wie die LeWeb fahren darf bzw. sich manchmal eben der Sales Termin mit der Konferenz-Freikarte für Breadhunter kombinieren lässt.

Es wird nun weiter spannend die nächsten Monate, freuen Sie sich auf einen netten Sommer.
Wir lesen uns wieder - keine Frage.
Ihr

Thomas Zahlten, der Mr. Breadhunter aus Wien


Beliebte Posts aus diesem Blog

The Generic Breadhunter Ads 2017 - Another New Book

This is a Manifesto of Generic Advertising from the last 5 years, the generic Breadhunter Ad Campaign as Coffee-Table-Art-Book from November 2017. It's not an important book, but it's essential, if you are sick of the generic marketing campaigns everywhere on social media and in print.
This picture book is a inspiration to be more creative in social media ads and marketing as well. We have to stop this generic bullshit and concentrate on real, intelligent ads plus on our work too.  I would love to see my campaign on billboards around the world, :-p, maybe someone will do it... Find more Information here. Greetings from Vienna, Thomas Zahlten PS: Available from 27th of November 2017 at Amazon and everywhere in bookstores.

Baby-Boomer, Generation X und Millennials, der einzige Unterschied ist der Fokus, gespielt haben alle

Guten Morgen, hier nun die letzten Gedankenspiele zu diesem Thema, dann sind wir glaube ich durch damit. Wie die Überschrift schon sagt, unterscheidet diese 3 Gruppen eigentlich nur der Fokus, sowie vielleicht die technischen Möglichkeiten, der Spiel und Spassfaktor war und ist der gleiche, nur eben mit und ohen Social Media. Ich denke, um diese 3 Arten zu verstehen und was sie bewegt, ist es wichtig sich nochmal die jeweiligen Zeiten ins Gedächtnis zu rufen, als diese 3 Gruppen zwischen 20 und 30 waren. Dann wird ganz klar, dass diese Zeiterscheinungen unterschiedliche Ziele hatten, die alle mindestens so viel Spass gemacht haben, wie das Gründen eines Startups, nur erreicht letzteres seit einiger Zeit die größte Beachtung, weil es mit Arbeit zu tun hat und wichtiger erscheint, als vielleicht die Trends und Ziele der Baby-Boomer und Generation X. Die folgenden Kurzcharakteristika, helfen vielleicht etwas beim Verständnis, auch wenn man über dieses Thema auch eine Doktorarbeit schreibe…

Headhunting is like Fine Arts and Rocket Science, Mass Recruiting is the modern job slavery and like fast-food

Yes, there was a blog post about this 1 year ago by BREADHUNTER, but I think during these times, you can't talk enough about this topic to open people's mind and attitude about it. If HR departments and companies understand the difference of this topic, I am sure the quality of the right, fitting candidates will rise and you have in the end engaged and happy employees, instead of just another filled position with a bread-and-butter-worker. In times where professions are diluted by adventurers, executive search and headhunting came to a professional level like a real-estate-agents. Everybody does it, from housewives to financial-services sales freaks or ex-car salesmen. Because you have no seal of quality our industry was flooded by everyone who had no idea, which job he can do, so let's became a recruiter. Ok, now to the difference of the fine arts of real headhunting, which is also like cooking with a lot of spices and high-quality ingredients vs. fast food. In traditional job…